Das 1x1 der schönen Folien

“Slide:ology: The Art and Science of Presentation Design” ist ein sehr gut designtes und gut zu lesendes Buch. Es wird seinem Untertitel auf jeden Fall gerecht.

Slide:ology: The Art and Science of Presentation Design

Sehr gut finde ich die wissenschaftliche und methodische Vorgehensweise. Z. B. werden die Elemente von Diagrammen aufgeführt und alleine 12 Beispiele für zirkuläre Elemente gegeben (S.44ff).

Auch sehr schön ist der Abschnitt über die Vereinfachung von Charts, die Zusammenstellung von Farben, Übergänge zwischen Folien, Animationen, etc.

Es gibt allerdings ein paar Kritikpunkte, z. B. stört es mich, wenn mir Leute sagen, dass ich, um kreativ zu sein, keinen Computer benutzen darf (S.26).

Dann gibt es da noch ein paar Stellen, wo mir die Autorin außerhalb ihres Fachgebiets etwas naiv erscheint. Auf S.9 behauptet sie z.B., dass die tollen Vorträge des CEOs einer Hardwarefirma für einen hohen Umsatz gesorgt haben. Der CEO ist aber doch den meisten Konsumenten unbekannt, die achten auf die Werbung und Ihr Umfeld. Also ist wohl eher das Marketing der Firma gut gewesen. Und ein Politiker wie Al Gore (S.86) ist auch kein Umweltengel, sondern ein Geschäftsmann, der mit Umweltschutz Geld verdient.

Den folgenden Tipp fand ich auch spaßig “do not use clip art ever ‘ hire a local illustrator ‘” (S.172). Das können wohl nur größere Firmen.

Und schließlich erfahren wir auch, wie wir die Welt zu einem schöneren Ort machen können (S.221) “Removing clutter ‘ It will also make the world a more attractive place to live”.

Aber trotzdem ein sehr gutes Buch.

  • Nancy Duarte
  • Slide:ology: The Art and Science of Presentation Design
  • O’Reilly
  • 2008

Siehe auch die Renzension bei Amazon

Anmerkung: Dieser Artikel wurde im November 2016 an das neue Blog-Format angepasst.

 "Menschliche Eigenarten kurz vorgestellt und erläutert" "Sehr gute Einführung in die Österreichische Schule"