Buchvorstellung: 'Libertarian Anarchy: Against the State'

Gerard Casey ist ein Philosoph und Professor am University College Dublin. Sein Buch “Libertarian Anarchy: Against the State” beinhaltet recht kontroverse aber dafür interessante Thesen.

Es ging in diesem Vortrag darum, den Standpunkt von Gerard Casey darzulegen, nicht um ihn zu kritisieren. Ich als Informatiker kann und möchte auf philosophischer Ebene da auch nicht mitdiskutieren, aber es ergeben sich beim Lesen ganz interessante Gedanken.

Meine Kritikpunkte sind eher auf praktischer Ebene und würden die Durchführbarkeit eher aus der Sicht der komplexen Systeme kritisieren. Kann eine Gesellschaft ohne Eingriffe von oben (“top down”) funktionieren? Welche Technologien sind dazu notwendig? Wie werden knappe Güter aufgeteilt?

Aber Gerard Casey reduziert sein Buch auf die philosophische Komponente und es ist “dennoch” interessant zu lesen.

Anmerkung: Dieser Artikel wurde im November 2016 an das neue Blog-Format angepasst.

 "Ray tracing with Groovy and Java" "Folien: 'Geschäftsmodelle - Ein kurzer Überblick'"